Test: realme Watch 2 pro

Update 23. Oktober 2021:

Na toll – noch nicht mal 50 Tage und ich muss schon wieder aufladen…

Akkulaufzeit realme Watch 2 Pro, Bild: Xanoris.

War nur ein Scherz. 😁 Selbstverständlich ist diese Akkulaufzeit bei der realme Watch 2 Pro, meiner bescheidenen Meinung nach, sagenhaft!


Update 3. August 2021:

Nach einer Woche mit Benachrichtigungen, Musiksteuerung, Pulsmessung und Schrittzählung ist der Akku bei 74%. Die 14 Tage könnten also immer noch klappen. Aber ich erwähne nochmal, ich trainiere nicht mit der Uhr und nutze die entsprechenden Programme nicht.


Original-Beitrag vom 2. August 2021:

Wie bereits an anderer stelle erwähnt, Dare ich inzwischen to Leap und das mit auch der realme Watch 2 Pro.

Auch hier wurde nicht versucht, die Verpackung so klein wie möglich zu halten, man(n) hat was in der Hand. 👍

Und auch hier, nach dem Auspacken war kein aufladen nötig.

Das Display passt mit 1,75″ (4,4 cm) auch für meine vergleichsweise schmalen Unterärmchen noch.

Nach dem Einschalten natürlich nach Updates gesucht, es wurde aber nichts gefunden. „Gut“, dachte ich, „sparste etwas Zeit.“ Allerdings stellte sich die auf dem realme GT vorinstallierte Version der für die Uhr (und andere Hardware) benötigten Software „realme Link“ doch nach ein paar Stunden mit vergeblichen Versuchen, auf eins der in der Präsentation beworbenen 100+ Watchfaces (die Übersetzung ist übrigens göttlich, auch in der aktuellen Version der App: „Gesicht“, da sitzt Du erstmal da, und denkst „Wie jetzt – Gesicht? Ein Sicherheitsfeature der Watch?“ 😂 Bis Du merkst, die Watch kann Dein Gesicht nicht scannen, also übersetzt Du wieder zurück, und siehe da – Gesicht = Face, bei realme = Watchface) einzustellen, als veraltet heraus und im PS gab’s kein Update. Aber der gute, alte APK-Mirror hatte was ich suchte. Die APK als auf dem Handy installiert und gestartet – dann gab’s auch direkt ein FW-Update für die Uhr. Und seitdem klappt’s auch mit den „Uhrengesichtern“ (Watchfaces) problemlos.

Die Vibration kam mir zunächst etwas schwachbrüstig vor, aber wenn man die auf „Hoch“ stellt, dann bekommt man es auch mit.

Die mit 14 Tagen beworbene Akkulaufzeit bleibt abzuwarten, aber ich bin jetzt nach Ersteinrichtung und diversen Benachrichtigungen (die für alle gängigen Apps, z.B. Facebook, WhatsApp, Telegram, Opera, Twitter, Signal etc. einwandfrei funktionieren), Musiksteuerung, Pulsmessung bei 96%. Könnte klappen… 😉

Die Musiksteuerung funktioniert auch sehr gut (getestet mit Spotify). Herz/Pulsmessung sowie Schrittzähler auch soweit. Schlaf weiß ich dann morgen.

Ob ich die beworbenen 90 Sportmodi testen werde – ich wage es zu bezweifeln.

Soweit, so gut, bis jetzt weiß die realme Watch 2 Pro durchaus zu gefallen.

Meine Bewertung:
4,5 von 5 Sternen aufgrund der Schwächen in der deutschen Übersetzung.

Bildquelle: realme.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.