Google Drive Desktop V52

Google Drive

Bei ihrem Erscheinen erhielt die Software „Drive for Desktop“ seinerzeit nicht nur positive Rückmeldungen. Es gab und gibt zahlreiche Nutzer, die unzufrieden mit dem sind, was sie dort geboten bekommen. Inzwischen hat die Verteilung von Version 52.0 für Windows und macOS begonnen, die ein paar kleine Änderungen bereit hält, wie z.B. (unter anderem, s.u.) volle Unterstützung für Apples neue Chips. Außerdem Unterstützung für einige Kameras zur Sicherung im Drive, verbesserte Zugänglichkeit von offline erstellten Ordnern und Dateien.

Hier das Changelog vom 14. Oktober 2021:

  • Volle Unterstützung für Apple Silicon (M1) Mac-Computer implementiert.
  • Verbesserte Zugänglichkeit von Ordnern und Dateien, die offline erstellt wurden.
  • Unterstützung für einige Kameras hinzugefügt, um auf Drive for Desktop zu sichern.
  • Zusätzliche Möglichkeit, zusätzlichen Cloud-Speicher in Drive für Desktop zu verwalten und zu erwerben.
  • Verbesserte Synchronisierungsleistung beim Herstellen einer Verbindung mit einem Netzwerk nach der Offline-Arbeit.
  • Verbesserte Fortschrittsmeldung beim Hochladen von Dateien auf Drive for Desktop von einem USB-Gerät.
  • Möglichkeit hinzugefügt, SIP-Telefone über das Meet-Plug-in anzurufen.

Da Drive für den Desktop von Google meist recht langsam verteilt wird, kann sich die Verteilung der neuen Version noch hinziehen.

Bildquelle: Google Drive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.